Guerilla Marketing

Online, Mobile & Crossmedia

Archive for Mai, 2006

Vorwort – dürfen Sie dieses Buch überhaupt lesen?

Posted by Felix on 11th Mai 2006

facebook buch - marketing unter freunden: dialog statt plumper werbung

Die neuen bzw. elektronischen Medien haben unsere Gesellschaft und Kommunikation grundlegend verändert.

Beispielsweise ist die Telekommunikation – egal ob per Festnetz, Handy oder Internet – inzwischen ein fester Bestandteil des Alltags. Dies gilt sowohl für Kinder, Jugendliche, Erwachsene als auch viele Großeltern, die mit Ihren Kindern, Enkeln oder sonstigen Verwandten beispielsweise per E-Mail kommunizieren, Photos vom letzten Familienfest austauschen, Geschenke bei eBay ersteigern und noch vieles mehr. Gleichzeitig haben sich Handys als ständige Begleiter etabliert. Man ist nahezu jederzeit und überall erreichbar. Die Welt ist somit zu einem kommunikativen Dorf zusammengeschrumpft.

Damit wurde auch das Marketing innerhalb kürzester Zeit vor vollkommen neue Herausforderungen gestellt.

Informationen, die noch vor einigen Jahren regional begrenzt waren oder Monate benötigten, um sich innerhalb einer sehr kleinen Zielgruppe national oder gar global zu verbreiten, werden heute per Mausklick rund um den Erdball verteilt bzw. abgerufen – und das von nahezu jedermann. Der Fluss von Informationen hat sich somit entscheidend geändert und beschleunigt. Gleiches gilt für die Verbreitung und das Teilen von Wissen.

Nicht umsonst publizieren wir dieses Buch nicht auf dem klassischen Weg über einen Verlag, Buchhandlungen oder Amazon & Co, sondern kostenlos im Internet. Denn wir sind der Meinung, man sollte nicht nur über die neuen Anforderungen und Möglichkeiten sprechen, sondern auch dementsprechend handeln.

Hand in Hand mit diesen Entwicklungen wurde das klassische Marketing auf den Kopf gestellt. Zielgruppen lassen sich nicht mehr in die gewohnten Muster pressen. Die gewünschten Personen können oftmals nur noch eingeschränkt über eine konventionelle Ansprache erreicht werden, die sich auf althergebrachte Massenmedien und langweilige Werbebotschaften versteift. Selbstverständlich haben Anzeigen, Mailings, Radio, TV, etc. dadurch nicht ihre Existenzberechtigung eingebüßt. Das Fernsehen hat das Radio nicht vollständig verdrängt, Online Ausgaben der Tageszeitungen nicht die gedruckte Fassung, das Mobiltelefon nicht das Festnetz, usw. Gleiches gilt auch für die „alten“ und „neuen“ Marketingdisziplinen.

Vielmehr wird die Herausforderung der Zukunft darin bestehen eine wesentlich breitere Klaviatur im Marketing zu beherrschen, sich zumindest teilweise von alten Denkmustern zu trennen und bereit zu sein, neue Wege einzuschlagen. Dabei müssen unkonventionelle Ideen mit einer klassischen Ansprache Hand in Hand gehen. Die Kunst wird darin bestehen verschiedene Marketingaktionen enger miteinander zu verzahnen – medienübergreifend und mundgerecht für die gewünschten Zielgruppen. Effizienz wird nicht länger eine Phrase bleiben, sondern zum Standard erhoben. Wobei unkonventionelle Ideen und elektronische Medien hierbei als wichtiges Bindeglied fungieren und eine zentrale Stellung im Marketing nahezu jedes Unternehmens einnehmen werden – sowohl in der Ansprache, als auch Erfolgsmessung und Optimierung unterschiedlichster Marketingaktivitäten.

All das klingt weltfremd oder dem widersprechen Sie strickt? Je nachdem auf welchem Weg Sie das bisher gelesene konsumiert haben bitten wir Sie Folgendes zu tun: Schließen Sie Ihr Browserfenster oder Adobe Acrobat, beenden Sie den Podcast und löschen Sie die Datei von Ihrem MP3-Player oder stellen Sie das Buch wieder zurück in das Regal. Denn Sie scheinen mit Ihrem Kopf noch tief in dem Gute-Alte-Zeiten-Sand zu stecken bzw. nicht einmal annähernd „reif“ zu sein, nur eine weitere Zeile dieses Buches zu lesen!

Sie sind ja immer noch da? Dies kann zwei Gründe haben:

1. Vergleichbare Zeilen haben Sie noch nie in einem Buch gelesen und so „spricht“ man gewöhnlich nicht mit Ihnen. Dies hat Sie provoziert, zum nachdenken angeregt oder letztendlich doch Ihr Interesse geweckt. Sprich unser kleiner „Guerilla Trick“ hat funktioniert;-)

2. Sie teilen unsere Auffassungen oder finden diese zumindest interessant. Daher möchten Sie mehr darüber erfahren, was einen erfolgreichen Marketing Guerilla nach unserer Meinung auszeichnet? Welche Grundlagen es zu beachten gilt? Was für Möglichkeiten welche Technologien bieten? Welche Eigen- und Gewohnheiten der Konsumenten man sich zu Nutze machen kann? Wie Aktionen und Medien so miteinander verbunden und genutzt werden können, dass die Werbewirkung insgesamt steigt?

In beiden Fällen „dürfen“ Sie – je nachdem, wie Sie dieses Buch „konsumieren“ – weiter lesen oder zuhören;-)

Weiter mit dem Kapitel „1. Guerilla Marketing & Co. – wieso, weshalb, warum?

Posted in Vorwort | 45 Comments »